Lions Benefiz Cup
11. September 2019
1. OWL-Vierer-Meisterschaft
11. September 2019

Willy Schniewind-Mannschaftspokal

Am Sonntag war der GC Widukind-Land Gastgeber beim Willy-Schniewind-Mannschaftspokal 2019 (WSMP 2019). Mit den Gastgebern traten die gemischten Mannschaften aus dem GC Aldruper Heide, GC Schultenhof-Peckeloh, Senne GC Welschof, GC Osnabrück-Dütetal und dem Lippischen GC an, um den Aufsteiger und die beiden Absteiger in der 4. Liga Gruppe A des GV NRW zu ermitteln. Gestartet wurde ab 8:00 Uhr in die Zählspielqualifikation, in der die besten 5 Ergebnisse aus jeder Mannschaft gewertet werden. Und die Mannschaft des GC Widukind-Land mit Dr. Birgit Vemmer, Olivia Lange, Benjamin Breuers, Philip Steinmeier, Ulrich Hauer und Andre Meril nutzte hier den kleinen Heimvorteil spielten mit 59,2 Schlägen das zweitbeste Ergebnis hinter der Mannschaft des Senne GC Welschof (45,8 über CR). Damit qualifizierten sich die Damen und Herren aus dem Widukind-Land für das Spiel um den Aufstieg gegen den Senne GC Welschof. Hoch motiviert ging es um 14:10 an den Start, wobei Sebastian Breuers für Andre Meril in den Lochspielen eingesetzt wurde. Spannend ging es zu in den Lochspielen: Den ersten Punkt für den GCW holte Olivia Lange mit 5 auf 4 gegen Louis Brinkmann (Senne GC), kurz danach glichen die Gäste mit Simon Mayhew, der sein Einzel gegen Birgit Vemmer 3 auf 2 gewinnen konnten, aus. Ron Cedric Reichert brachte die Gäste aus Welschof dann mit seinem Sieg über Ulrich Hauer in Führung. In einem spannenden Match gegen Benjamin Breuers holte Sonja Wickemeyer auf dem letzten Grün den nächsten Punkt für das Team vom Senne GC Welschof. Damit konnten die Gastgeber nur noch versuchen die verbleibenden Punkte zu holen und ein Stechen zu erzwingen. Leider war Angeline Thiele (Senne GC Welschof) zu stark für Philip Steinmeier und holte mit 2 auf 1 den vierten Punkt für Welschof. Damit stand der Senne GC Welschof als Aufsteiger in der Gruppe 4 A fest. Im letzten Match holte Sebastian Breuers noch einen Punkt für die Gastgeber, womit das Endergebnis von 4 zu 2 für den Senne GC Welschof feststand.
Trotz des knapp verpassten Aufstiegs war das Team um Trainer Jörn Neumann zufrieden mit dem Spieltag.
In den beiden Partien um den Klassenerhalt setzte sich der GC Osnabrück-Dütetal gegen den Lippischen GC mit 5 zu 1 durch und der GC Aldruper Heide konnte die Klasse mit 3,5 Punkten zu 2,5 Punkten gegen den GC Schultenhof-Peckeloh halten.