Geschichte des GC Widukind-Land e.V.

01
csm_03_351d7570f9
csm_04_a0a36b4e2c
csm_02_896a9eb677

Der 6. Mai 1986 war die Geburtsstunde des Golf-Clubs Widukind-Land e.V.  Zwei  Jahre lang hatten 12 Gründungsmitglieder alle notwendigen organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen geschaffen, ehe dieser mutige Schritt gewagt werden konnte. Das wichtigste Kapital dieser Gründerzeit war der Idealismus einzelner Mitglieder. Unter der Federführung des Architekten Paul Dahlmeier schufen viele ehrenamtliche Helfer, unterstützt von zahlreichen Sponsoren,  zunächst einen 9-Loch-Platz auf einem 22 ha großen topografisch interessanten Hügelgelände.

Nach der Inbetriebnahme des Platzes 1988 wurde die Golfanlage innerhalb eines Jahres auf 12 Löcher ausgebaut.

Zusätzlich entstand eine Driving-Range und ein reetgedeckter Pavillon, der als provisorisches Clubhaus diente. Dieses Schmuckstück wird noch heute für kleine Feiern genutzt.

Am 3. März 1989 wurde das heutige Clubhaus eingeweiht, das wegen seiner exklusiven Ausstattung und seiner unvergleichlich gemütlichen Atmosphäre ein großer Anziehungspunkt ist.

Die Gastronomie genießt einen ausgezeichneten Ruf und ist attraktiver Anlaufpunkt nicht nur für Clubmitglieder.

Die Vorbereitungen für die Erweiterung der Golfanlage auf 18 Loch durch Architekt Gerhard Brinkmeier begannen im Sommer 1992.

Heute gehört der Golfplatz Widukind-Land zu den schönsten Anlagen in der Region. Aber damit nicht genug. Alle Investitionen der folgenden Jahre dienten dem Ziel, die sportliche und optische Attraktivität der Golfanlage stetig zu optimieren:

Die Unterstellmöglichkeiten für Trollies und Elektrocaddies, die Umkleide- und Waschräume sowie das Büro im Clubhaus und die Terrasse wurden erweitert und alle notwendigen Reparaturarbeiten regelmäßig erledigt.

Im Jahr 2009 wurde die Anlage um einen 4-Loch-Platz erweitert. Dieser bietet Golfern aller Spielklassen eine tolle Herausforderung und Trainingsmöglichkeiten unter realistischen Bedingungen.

Zum 25jährigen Jubiläum wurde die Infrastruktur der Anlage verbessert. Die Driving-Range erhielt 12 weitere überdachte Abschlagplätze, ein Cartport für bis zu 12 E-Carts wurde errichtet, ein weiteres Gebäude mit modernen Caddyboxen entstand und ein Indoor-Trainingsgebäude für Golfunterricht wurde gebaut.

In den weiteren Jahren wurde intensiv in die Erhaltung der bestehenden Anlage und die weitere Optimierung investiert, so dass die Anlage weiterhin den modernen Standards und Ansprüchen der Golferinnen und Golfer entspricht.

csm_05_e74e1010fe
csm_hammer_kurz_platz_4d7dc50b44
csm_Geschichte_d6170352ca
csm_csm_Widukind_2013_204_89b8593750_df82f8e25d
csm_Range_62649b1900