Etikette

Die Etikette sorgt für das geregelte Miteinander der Spieler auf dem Platz.

Der Verstoß gegen Regeln der Etikette zieht keine Strafschläge nach sich: Die Höflichkeit und der geregelte Ablauf auf dem Platz gebieten jedoch das Einhalten der Etikette.

Die wichtigsten Regeln sind in drei Abschnitte aufgeteilt:

Rücksichtnahme auf dem Golfplatz

  • Schlagen Sie Ihren Ball erst, wenn der Flight vor Ihnen außer Reichweite ist. Hier gilt die amerikanische Regel: "Better save than sorry".
  • Schlagen Sie an einem Par 3-Loch niemals ab, wenn der Flight vor Ihnen noch auf dem Grün ist. Dies gilt auch, wenn Sie das Grün nicht mit Ihrem ersten Schlag erreichen können.
  • Rufen Sie sofort und so laut wie möglich "Fore", wenn ein von Ihnen geschlagener Ball andere Spieler auf dem Platz gefährden könnte.
  • Stehen Sie nicht zu nahe bei einem Spieler, der gerade seinen Ball anspricht und schlagen will. Vermeiden Sie das Sprechen und alle anderen Geräusche, die den Spieler in seiner Konzentration stören könnten.
  • Vermeiden Sie auf dem Grün die Puttlinie Ihrer Mitspieler zu betreten. Achten Sie darauf, das Sie keinen störenden Schatten auf die Puttlinie Ihrer Mitspieler werfen.

Vorrecht auf dem Golfplatz

  • Lassen Sie nachfolgende Flights durchspielen, wenn diese schneller sind oder Sie einen Ball suchen müssen. Es tut nicht weh, schellere Flights durchzuwinken. Ihr Spiel ist sicher besser, wenn Sie nicht gejagt werden.
  • Lassen Sie nachfolgende Flights auch überholen, wenn Sie den Anschluss zu dem vor Ihnen spielenden Flight nicht halten können und mindestens eine Bahn vor Ihnen frei ist.
  • Die Anzahl der Spieler pro Flight (maximal 4 ) bestimmt auch die Rangordnung auf dem Platz. So haben von Montag bis Freitag 2-er Flights Vorrang vor 3-er Flights und diese wiederum vor 4-er Flights. Samstags, sonntags und an Feiertagen gilt die genau umgekehrte Regelung auf unserem Platz. Dann haben 4-er Flights Vorrang vor 3-er Flights usw.
  • Einzelspieler sind rechtlos, was die Vorrangregeln betrifft. Sie sind aber meist schnell genug und behindern selten andere Flights. Entsprechend der jeweiligen Situation sollte man Einzelspieler auch ohne Anrecht durchspielen lassen.
  • Laut Golfregeln darf man fünf Minuten nach seinem verschwundenden Ball suchen. Stellen Sie fest, dass Ihr Ball in unübersichtlichem Gelände gelandet ist und Sie vermutlich die gesamte Zeit für die Suche in Anspruch nehmen müssen, winken Sie den nachfolgenden Flight bereits zu Beginn Ihrer Suche durch.
  • Spielen Sie zügig und gehen Sie ohne Verzögerung zum nächsten Abschlag, wenn Sie ein Loch beendet haben. Tragen Sie Ihren Score erst am nächsten Abschlag ein.
  • Nehmen Sie Ihren Golfwagen immer mit!  Lassen Sie Ihr Bag nach Anspielen des Grüns niemals vor dem Grün stehen, um dann zum Putten auf das Grün zu gehen. Gehen Sie mit Ihrem Golfwagen immer hinter das Grün in Richtung zum nächsten Abschlag und putten erst dann.
  • Bei einer Runde, die unter normalen Bedingungen gespielt wurde und die wesentlich länger als 4 Stunden gedauert hat, passt prinzipiell etwas nicht zusammen.

Schonung des Golfplatzes

  • Divots, also beim Spielen herausgeschlagene Rasenstücke, müssen wieder zurückgelegt und eingetreten werden.
  • Die Biotope zwischen den Bahnen 5 und 6 und an der Bahn 18 dürfen unter gar keinen Umständen betreten werden.
  • Die Teiche an den Bahnen 10, 11, 13, 16 und 17 dürfen auf gar keinem Fall betreten werden.
  • Vergessen Sie nicht, den Bunker jedesmal wieder sorgfälltig zu harken, nachdem Sie Ihren Ball aus dem Bunker geschlagen haben.
  • Pitchmarken auf den Grüns sollten immer ausgebessert werden, bevor Sie das Grün wieder verlassen. Bessern Sie nicht nur Ihre eigene Pitchmarke aus sondern auch die Ihrer Vorspieler, die diese übersehen haben. Die Grüns werden es Ihnen danken.
  • Fahren Sie auf dem Weg zum Grün mit Ihrem Golfwagen niemals zwischen Grün und einem Bunker hindurch und auch nicht über das Vorgrün. Wählen Sie immer den Weg außen herum.
  • Machen Sie grundsätzlich keine Probeschwünge auf den Abschlägen.

Zeitmanagement

  • Kommen Sie nie zu spät!
  • Bei Verspätung beim Turnierstart gibt es mindestens zwei (2) Strafschläge und bei mehr als 5 Minuten die Disqualifikation. 
  • Unnötige Eile und Hektik sind ebenfalls fehl am Platz.
  • Bereiten Sie sich auf Ihre Golfrunde vor und kommen Sie organisiert zum ersten Abschlag. Nichts trübt die Stimmung mehr als ein Mitspieler, der am ersten Abschlag noch Bälle, Tees, Ballmarker und Pitchgabel aus seinem Bag kramen muss.
  • Sich selbst auf dem Platz gut zu organisieren, beschleunigt einen 4-er Flight um ca. 20 Minuten auf 18 Löchern. Nach Ihrem Abschlag haben Sie auf dem Weg zu Ihrem Ball Zeit, sich auf Ihren nächsten Schlag vorzubereiten. Das erleichtert Ihr Spiel und sorgt für einen zügigen Spielfluss.
  • Vermeiden Sie unnötige Wege!  Nehmen Sie Ihren Golfwagen immer mit zu Ihrem Ball. "Parken " Sie Ihren Golfwagen nicht irgendwo auf dem Platz und gehen mit einem Schläger zum Ball. Wenn Sie dann feststellen, dass Sie die falsche Schlägerwahl getroffen haben, müssen Sie weit zurücklaufen. Sie setzen Sich selbst unnötig unter Zeitdruck und behindern ein zügiges Spiel.
  • Suchen Sie nicht nach hoffnungslosen Bällen! Sie werden Ihren Ball im hohen Rough doch nicht finden.
  • Wenn Ihr Ball im Bunker liegt, nehmen Sie die Harke schon auf dem Weg zu Ihrem Ball mit, sonst stellen Sie eventuell anschließend fest, dass Sie viele Meter zurück laufen müssen.
  • Beobachten Sie auch das Spiel Ihrer Flightpartner und achten nicht nur darauf, wo Ihr Ball landet.
  • Lassen Sie Ihren Golfwagen vor dem Putten niemals vor dem Grün stehen. Nehmen Sie ihn mit hinter das Grün (in Richtung des nächsten Abschlages) und gehen Sie erst dann zum Putten aufs Grün. Alle nachfolgenden Flights werden es Ihnen danken.
  • Lesen Sie die Puttlinie auf dem Grün, vermeiden Sie aber wissenschaftliche Betrachtungen.... Als 36-er Handicaper können Sie bei einem 10-Meter-Putt auf die Berechnung der Erdkrümmung und anderer Naturgesetze verzichten.
  • Die Fahne bedient immer der Spieler, dessen Ball am nächsten zum Loch liegt. Bei  kurzen Putts ( " Darf ich fertig machen?" ,was übrigens erlaubt ist) kann das Spiel  beschleunigt werden, indem dieser Spieler zuerst puttet.
  • Achten Sie immer auf Ihre Ausrüstung! Kommen Sie mit mehr als Ihrem Putter zum Grün, legen Sie den Schläger, den Sie für die Annäherung benötigt haben, immer auf den Flaggenstock. So kann dieser beim Verlassen des Grüns nicht vergessen werden.
  • Verlassen Sie nach dem letzten Putt unverzüglich das Grün! Ihre Scorekarte füllen Sie erst am Abschlag der nächsten Spielbahn aus.

Wo ist mein Platz auf dem Platz?

  • Ein 4-er Flight hat abgeschlagen und jeder Spieler geht zügig zu seinem Ball ?!? Falsch!
  • Die Abschläge sind zwischen 80 und 200 Meter lang und auf dem Fairway verteilt. Wo ist mein Platz auf dem Platz ? Er ist immer maximal auf gleicher Höhe des Mitspielers, der soeben seinen Ball anspricht, aber immer in einem Abstand, so dass Ihr Mitspieler durch Ihre Anwesenheit ( Geräusche und Bewegungen zu machen, ist nicht statthaft ) nicht irritiert wird. Stehen Sie stets so, dass Sie nie in die Schusslinie kommen!

Vorrang auf dem Platz

  • Beobachten Sie Ihren Spielfluss in Relation zu anderen Golfern auf dem Platz. Haben Sie den Anschluss zu Ihrem Flight vor Ihnen verloren und ist plötzlich eine Spielbahn vor Ihnen frei ? Scharrt der Flight hinter Ihnen bereits nervös mit den  "Hufen"?  Lassen Sie schnellere Flights durchspielen und geben Sie entsprechende Handzeichen. Lassen Sie durchspielen, wenn Sie vermutlich länger nach Ihrem Ball suchen müssen.
  • Wenn Sie selbst einmal auf einen langsamen Flight auflaufen, beachten Sie bitte: Vorrang wird gewährt und nicht genommen!
  • Demonstrieren Sie Ihren Wunsch durchzuspielen nicht, indem Sie dem Flight vor Ihnen " auf die Hacke " spielen.
  • Noch eine Etikette-Regel, die gerne vergessen wird: Ein Flight, der eine komplette Runde spielt, hat Vorrang gegenüber einem Flight, der etwa am 10. Loch einsteigt. Dies gilt auch für Flights, die mit Genehmigung auf der 10 gestartet sind und nach den ersten 9 Löchern auf Neustarter an der Bahn 1 treffen.