News und Presse

Clubmeisterschaften Ak 50/65

 

Am letzten Juliwochenende wurden die ersten Clubmeister im GC Widukind-Land ermittelt. Die Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen fanden in den Altersklassen über 50 und über 65 statt und wurden über zwei Runden Zählspiel ausgetragen. Am Samstag um 10:00 Uhr startete der erste Flight des Turniers mit den Damen der AK 50. Der starke Wind sorgte für schwere Bedingungen und so konnte nur zwei Teilnehmer am ersten Tag ihre Vorgabe verbessern.

Nach der ersten Runde war es in allen Altersklassen noch spannend. In der AK 50 führte Dr. Ingrid Hiddessen mit 84 Schlägen die Damenkonkurrenzen vor Dr. Birgit Wittenbreder und Marion Bleckmann (je 92 Schläge) an. Das Trio aus Kristian Otte-Hansen, Michael Bendig und Siegbert Lilienkamp spielte mit 85 Schlägen die niedrigste Runde an Tag eins bei den Herren AK 50. In der Altersklasse 65 gingen Sigrid Börding mit 96 Schlägen und Hans-Herbert Bleckmann mit 88 als Führende aus der ersten Runde.

An Tag zwei der Meisterschaften wartete erneut viel Wind auf die Teilnehmer. Wie an Tag eins wurde von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr in den unterschiedlichen Konkurrenzen gestartet.
Die AK 65 Damen gingen als erste auf die Runde. Sigrid Börding spielte in Runde wieder das beste Tagesergebnis in dieser Altersklasse und wurde mit 194 Schlägen nach zwei Runde Clubmeisterin AK 65 vor Edith Sellmann. Bei den Herren kämpfte sich Peter Schütte auf den ersten neun Löchern an Hans-Herbert Bleckmann vorbei und führte das Feld mit einem Schlag an. Auf den zweiten neuen Löchern es Tages konnte Hans-Herbert Bleckmann das Blatt aber wieder zu seine Gunsten wenden und holte sich den Titel der AK 65 Herren mit insgesamt 182 Schlägen vor Peter Schütte (187 Schläge). Die Herren der Altersklasse AK 50 machten es ebenfalls spannend. Bis zum Schluss war das Rennen um den Titel offen. Am Ende setzte sich Siegbert Lilienkamp mit 174 Schlägen vor Michael Bendig und Kristian Otte-Hansen (beide 176 Schläge) durch. Die Führende der ersten Runde in der Altersklasse 50 (Dr. Ingrid Hiddessen) spielte mit einer Runde von 92 Schlägen den Sieg ins Clubhaus. Insgesamt benötigte sie 176 Schläge. Marion Bleckmann spielte ebenfalls 92 Schläge in Runde zwei und holte sich mit 184 Schlägen gesamt den zweiten Platz. Den Netto-Titel erspielte Kristian Otte Hansen mit 149 Netto-Schlägen.

Die Clubmeisterschaften der Damen, Herren und Jugend finden am ersten Septemberwochenende statt.

BMW Cup 2017

Zum neunzehnten Mal lud das Autohaus Becker-Tiemann am 01. Juli in den GC Widukind-Land ein, um den BMW Cup International auszutragen. Bei guten Platzbedingungen und leider wieder wechselhaftem Wetter traten 95 Spieler an, die um die vier Plätze des Deutschlandfinales kämpften. Gespielt wurde in einer Damenklasse, 2 Herrenklassen und der Sonderwertung Klasse C. Zusätzlich spielten die Damen und Herren um jeweils einen Bruttopreis und die Sonderpreise „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“. Nachdem die letzten Spieler die Runde beendet hatten, konnte die Siegerehrung und die Preisübergabe durch Jürgen Marksmann, Karsten Apel und Christian Tiemann durchgeführt werden. Insgesamt konnte 7 Teilnehmer ihre Vorgabe verbessern. In der Klasse C setzte sich Monika Krick (GC Widukind-Land) mit 42 Punkten vor Roger Henke und Dagmar Braun (beide GC Widukind-Land) durch. In der Klasse B der Herren gewann Karsten Pagel (GC Widukind-Land) mit 40 Nettopunkten vor Heinz-Hermann Seele (GC Widukind-Land) und Kristian Otte-Hansen (GC Widukind-Land). Die Herrenklasse A gewann Horst-Peter Sarnizei (GC Widukind-Land) mit 37 Nettopunkten vor Lars Christian Klein (GC Widukind-Land) und Lutz Busch (GC Widukind-Land). In der Damenklasse setzte sich Beate Pagel (GC Widukind-Land) mit 40 Nettopunkten gegen Marionb Visser (Lippischer GC) und Anja Sielemann (GC Widukind-Land) durch. Damit standen die vier glücklichen Gewinner für das Deutschlandfinale im September in München fest. Die Bruttopreise wurden von Anja Sielemann (GC Widukind-Land) mit 25 Bruttopunkten und Thomas Kähler (GC Paderborner Land) mit ebenfalls 25 Bruttopunkten gewonnen. Den Sonderpreis „Nearest to the Pin“ gewann bei den Damen Meike Köhler (2,65 Meter) und bei den Herren Thomas Köhler (3,26 Meter). Den „Longest Drive“ schlugen Beate Pagel und Thomas Köhler. Nicht nur die vier glücklichen Finalisten, sondern alle Turnierspieler freuten sich mit dem Autohaus Becker-Tiemann über ein gelungenes Golfturnier.

Charity Golf Cup 2017

Banco-Cup 2017

10. Banco-Cup im GC Widukind-Land

Die Banco Projektentwicklungs-GmbH aus Minden lud am 09.Juni wieder zum Golfturnier in den GC Widukind-Land ein. Dieser Einladung folgten viele Golferinnen und Golfer aus der Region und spielten bei sehr guten Platzbedingungen und wechselhaftem Wetter mit teilweise starken Regenfällen wieder ein großartiges Turnier mit. Im Anschluss an eine schöne Golfrunde wurde die Siegerehrung durch Karsten Apel (GC Widukind-Land) und Jürgen Riechmann (Banco) durchgeführt. Die Sonderpreise an diesem Tag gingen beim Longest Drive an Juliane Frerichs (GC Widukind-Land) und Frank Bohnen (GC Schaumburg), den Nearest to the Pin holte sich bei den Herren mit 4,25 Metern ebenfalls Frank Bohnen, bei den Damen konnte Monika Sauerwald (GC Widukind-Land) den Ball auf dem Grün der Bahn 2 mit 7,77 Metern am besten positionieren. Die Preise wurden auch in diesem Jahr in drei Nettoklassen und getrennter Bruttowertung für Damen und Herren vergeben. Die Preise der Nettoklasse C gingen an Spieler des Golf-Club Widukind-Land. Diese Klasse entschied Stefan Bornemann mit 39 Punkten für sich. Auf Platz zwei setzte sich Silke Rüter mit 36 Nettopunkten gegen Axel Hahne (35 Nettopunkte) durch. In Nettoklasse B erspielte Heinz Bleckmann (GCW) 34 Nettopunkte um damit den dritten Platz zu belegen. Auf Platz zwei kam Mark Oßenbrink (GCW) mit 34 Nettopunkten, der Sieg in Klasse B ging mit 36 Nettopunkten an Dirk Deppe. Frank Fischer (GC Rehburg-Loccum) spielte in Handicapklasse A 36 Nettopunkte und freute sich mit diesem Ergebnis über den Sieg vor Uwe Schuck (36 Punkte, GC Widukind-Land) und Horst-Peter Sarnizei (34 Punkte, GC Widukind-Land). Zum Abschluss der Siegerehrung wurden noch die Gesamtsiegerin und der Gesamtsieger in der Bruttowertung geehrt. Dr. Ingrid Hiddessen vom GC Widukind-Land erspielte bei den Damen den Sieg mit 23 Bruttopunkten. Bei den Herren musste die Entscheidung am ersten Extraloch fallen. In diesem Stechen setzte sich Peter Schütte gegen Horst-Peter Sarnizei durch und freute sich über den Gesamtsieg bei den Herren. Gemeinsam mit Jürgen Riechmann und den Verantwortlich des Golf-Clubs Widukind-Land erlebten die Golferinnen und Golfer einen schönen Golftag auf der Golfanlage in Löhne.

Lions Benefiz Cup 2017

Lions Bünde Benefiz-Cup 2017 mit 80 Teilnehmern im GC Widukind-Land

Der Lions Club Bünde lud an Christi Himmelfahrt wieder Golfer aus ganz Ost-Westfalen in den GC Widukind-Land ein, um gemeinsam für die gute Sache zu spielen. Gespielt wurde in Teams von 2 Spielern in der Spielform Vierer mit Auswahl-Drive. Dabei schlagen beide Teampartner ab und wählen dann ihren gemeinsamen Spielball aus, mit dem Sie das Loch beenden wollen. Insgesamt traten 44 Teams an und kämpften um 3 Bruttopreise, sowie 3 Nettopreise und einen Ehepaarsonderpreis in zwei gewerteten Klassen. In Nettoklasse B gingen die Preise an Thomas und Marian Matthe (40 Nettoppunkte) vor Paul-Gerhard Dunker und Christel Horstmann-Oepping, (39 Punkte) und Hans-Jürgen und Iris Lendzian (35 Punkte). Klasse A konnten Jürgen Hollmann und Marcus Wöhrmann (37 Nettopunkte) vor Horst-Peter Sarnizei und Renate Hartwig (37 Nettopunkte) und Sandra Echterdiek und Gudrun Lockhausen (36Nettopunkte) für sich entscheiden In der Brutto-Gesamtwertung spielten Heidemarie Thies und Anette Fährenkämper 21Punkte und belegten den dritten Platz. Auf Platz zwei kamen Gabriele Steinker und Heribert Escher mit 23 Nettopunkten. Platz eins ging an Hans-Jürgen Herrmann und Silvio Tauscher mit ebenfalls 23 Punkten. Der Ehepaar-Sonderpreise gingen an Ehepaar Busch (35 Nettopunkte in Klasse A). Nach einem schönen Golf-Tag mit guten Platzbedingungen waren alle Teilnehmer zufrieden und freuten sich über die Unterstützung in Höhe von 1200 € zu Gunsten der Ferienspiele für Kinder mit Behinderung in Bünde.

Beat the pros

 
 

Ostervierer

 

Come together Cup

Das erste "Come together" spielten 32 Mitglieder aus unserem Club mit. Beim gemeinsamen Frühstück lernte die Flightpartner sich kennen und die Teams wurden zugelost.

Ab 12:00 Uhr wurde  auf Tee 1 und 10 gestartet und in der Spielform Chapman-Vierer gespielt.

Die gemischten Team aus neuen und alten Mitgliedern ergänzten sich sehr gut und erzielten tolle Ergebnisse.

Die Ergebnisliste ist hier veröffentlicht (LINK).

Das nächste "Come together" findet am 29.04.2017 statt.

Saisoneröffnung 2017

Informationen zum Bau der B611

Folgende Erläuterungen wurden uns von Straßen NRW zur Verfügung gestellt:

Sehr geehrter Herr von Hinten,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage zum Bauablauf der B611 und den hiermit einhergehenden Einschränkungen hinsichtlich der Erreichbarkeit der Golfplatzanlage.
Zum besseren Verständnis erläutere ich vorweg den groben Ablauf der Gesamtmaßnahme (siehe beigefügten Übersichtsplan):
Derzeit läuft die Ausschreibung der Streckenbauarbeiten. Die Straßenbauarbeiten beginnen jedoch nicht vor dem 1.5.2017. Dem vorlaufend erfolgt jedoch kurzfristig der erforderliche Holzeinschlag und es werden bereits Versorgungsleitungen umgelegt/erneuert. Mit dem Beginn der Streckenbauarbeiten frühestens im Mai erfolgt der Straßenneubau der B611 am Kreisverkehrsplatz Koblenzer Straße und wird zunächst bis einschließlich der Kreuzung B611/K9/B61neu erstellt. Voraussichtlich Ende Juli erfolgt dann bereits die Vollsperrung der Knickstraße/Witteler Straße unter Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs über die westlichen Anbindungen Dornberger Heide und die südliche Anbindung Witteler Straße. Zu diesem Zeitpunkt ist die nördlich fortlaufende B61 zwischen der A30 und Herford noch frei. Später erfolgt dort mit Beginn des Neubaus der Sudbachtalbrücke (weitere Baumaßnahme) die Vollsperrung der B61 (Zubringer zur A30) für ca. 2 Jahre, was für Sie wichtig sein dürfte, da die Anfahrt von der A30 dann über die „Abfahrt Gohfeld“ und die Koblenzer Straße erfolgen kann. Im Zuge des fortschreitenden Bauablaufes der B611 arbeiten wir uns in mehreren Bauabschnitten auf Ihre Zufahrt zu und werden zeitgleich auch mit dem Abschnitt vom Arnholz in Richtung Süden (2.BA) zum neu geschaffenen Kreisverkehr an der A2 beginnen, sodass die südliche Anbindung Ihres Golflatzes über die Witteler Straße zudem entfällt.

Die Erreichbarkeit Ihres Golfplatzes wird jedoch jeweils durch die Anbindungen „Dornberger Heide“ oder Auf dem Stickdorn durchgehend sichergestellt.

Eine Ausnahme bildet hierbei lediglich der Ausbau der „Zufahrt auf dem Stickdorn“ selbst, welcher in zeitlicher Abstimmung mit Ihnen erfolgen wird. In den ersten drei Unterabschnitten des 1.BA wird die Erreichbarkeit von Norden her, über die Mittelbachstraße, zudem möglich sein. Bauablauf in Ihrem Zufahrtsbereich im Detail: (siehe beigefügte Ablaufskizzen 1 bis 3 / orange = Bautätigkeit / ockergelb = fertiggestellt)

Skizze 1: zunächst wird der neue Trassenverlauf nördlich der Zufahrt vorbereitet sowie südlich der Zufahrt fertiggestellt. Zeitgleich erfolgt der Ausbau der Dornberger Heide. (Hierbei erfolgt die Zufahrt zu Golfplatz über die Stadtstraße „Auf dem Stickdorn“)

Skizze 2: Es folgt die Fertigstellung der Dornberger Heide. (orange Flächen). Im weiteren Schritt erfolgt der Ausbau Ihrer Zufahrt selbst. (voraussichtliche Tagesleistung in Abstimmung!) Hierdurch wird die neue Anbindung Ihrer Zufahrt über die „Dornberger Heide“ hergestellt.

Skizze 3: … zeigt die fertiggestellten Fahrbahnflächen im Kreuzungsbereich der Zufahrt zum Golfplatz und der fortlaufende Fahrbahnausbau der B611. Zu diesem Zeitpunkt wird dann nach Überfahrbarkeit des kleinen Brückenbauwerkes 1a die anliegerfreie Anbindung von der Koblenzer Straße aus wieder möglich werden. Die Vorüberlegungen des Bauablaufes sehen also Einschränkungen hinsichtlich der Erreichbarkeit vor, dürften aber den durchgehenden Betrieb Ihrer Freizeitanlage ermöglichen. Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen Einblick in unsere Bauablaufplanungen gegeben zu haben, welcher eine Bautätigkeit in Ihrem direkten Zufahrtsbereich mit dem 4. Bauabschnitt erst frühestens Ende des Jahres erwarten lassen. Insofern bleibt noch Zeit für weitere Abstimmungen wenn das Bauunternehmen fest steht. Mit freundlichen Grüßen Straßen NRW