News und Presse

Ostervierer

 

Come together Cup

Das erste "Come together" spielten 32 Mitglieder aus unserem Club mit. Beim gemeinsamen Frühstück lernte die Flightpartner sich kennen und die Teams wurden zugelost.

Ab 12:00 Uhr wurde  auf Tee 1 und 10 gestartet und in der Spielform Chapman-Vierer gespielt.

Die gemischten Team aus neuen und alten Mitgliedern ergänzten sich sehr gut und erzielten tolle Ergebnisse.

Die Ergebnisliste ist hier veröffentlicht (LINK).

Das nächste "Come together" findet am 29.04.2017 statt.

Saisoneröffnung 2017

Informationen zum Bau der B611

Folgende Erläuterungen wurden uns von Straßen NRW zur Verfügung gestellt:

Sehr geehrter Herr von Hinten,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage zum Bauablauf der B611 und den hiermit einhergehenden Einschränkungen hinsichtlich der Erreichbarkeit der Golfplatzanlage.
Zum besseren Verständnis erläutere ich vorweg den groben Ablauf der Gesamtmaßnahme (siehe beigefügten Übersichtsplan):
Derzeit läuft die Ausschreibung der Streckenbauarbeiten. Die Straßenbauarbeiten beginnen jedoch nicht vor dem 1.5.2017. Dem vorlaufend erfolgt jedoch kurzfristig der erforderliche Holzeinschlag und es werden bereits Versorgungsleitungen umgelegt/erneuert. Mit dem Beginn der Streckenbauarbeiten frühestens im Mai erfolgt der Straßenneubau der B611 am Kreisverkehrsplatz Koblenzer Straße und wird zunächst bis einschließlich der Kreuzung B611/K9/B61neu erstellt. Voraussichtlich Ende Juli erfolgt dann bereits die Vollsperrung der Knickstraße/Witteler Straße unter Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs über die westlichen Anbindungen Dornberger Heide und die südliche Anbindung Witteler Straße. Zu diesem Zeitpunkt ist die nördlich fortlaufende B61 zwischen der A30 und Herford noch frei. Später erfolgt dort mit Beginn des Neubaus der Sudbachtalbrücke (weitere Baumaßnahme) die Vollsperrung der B61 (Zubringer zur A30) für ca. 2 Jahre, was für Sie wichtig sein dürfte, da die Anfahrt von der A30 dann über die „Abfahrt Gohfeld“ und die Koblenzer Straße erfolgen kann. Im Zuge des fortschreitenden Bauablaufes der B611 arbeiten wir uns in mehreren Bauabschnitten auf Ihre Zufahrt zu und werden zeitgleich auch mit dem Abschnitt vom Arnholz in Richtung Süden (2.BA) zum neu geschaffenen Kreisverkehr an der A2 beginnen, sodass die südliche Anbindung Ihres Golflatzes über die Witteler Straße zudem entfällt.

Die Erreichbarkeit Ihres Golfplatzes wird jedoch jeweils durch die Anbindungen „Dornberger Heide“ oder Auf dem Stickdorn durchgehend sichergestellt.

Eine Ausnahme bildet hierbei lediglich der Ausbau der „Zufahrt auf dem Stickdorn“ selbst, welcher in zeitlicher Abstimmung mit Ihnen erfolgen wird. In den ersten drei Unterabschnitten des 1.BA wird die Erreichbarkeit von Norden her, über die Mittelbachstraße, zudem möglich sein. Bauablauf in Ihrem Zufahrtsbereich im Detail: (siehe beigefügte Ablaufskizzen 1 bis 3 / orange = Bautätigkeit / ockergelb = fertiggestellt)

Skizze 1: zunächst wird der neue Trassenverlauf nördlich der Zufahrt vorbereitet sowie südlich der Zufahrt fertiggestellt. Zeitgleich erfolgt der Ausbau der Dornberger Heide. (Hierbei erfolgt die Zufahrt zu Golfplatz über die Stadtstraße „Auf dem Stickdorn“)

Skizze 2: Es folgt die Fertigstellung der Dornberger Heide. (orange Flächen). Im weiteren Schritt erfolgt der Ausbau Ihrer Zufahrt selbst. (voraussichtliche Tagesleistung in Abstimmung!) Hierdurch wird die neue Anbindung Ihrer Zufahrt über die „Dornberger Heide“ hergestellt.

Skizze 3: … zeigt die fertiggestellten Fahrbahnflächen im Kreuzungsbereich der Zufahrt zum Golfplatz und der fortlaufende Fahrbahnausbau der B611. Zu diesem Zeitpunkt wird dann nach Überfahrbarkeit des kleinen Brückenbauwerkes 1a die anliegerfreie Anbindung von der Koblenzer Straße aus wieder möglich werden. Die Vorüberlegungen des Bauablaufes sehen also Einschränkungen hinsichtlich der Erreichbarkeit vor, dürften aber den durchgehenden Betrieb Ihrer Freizeitanlage ermöglichen. Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen Einblick in unsere Bauablaufplanungen gegeben zu haben, welcher eine Bautätigkeit in Ihrem direkten Zufahrtsbereich mit dem 4. Bauabschnitt erst frühestens Ende des Jahres erwarten lassen. Insofern bleibt noch Zeit für weitere Abstimmungen wenn das Bauunternehmen fest steht. Mit freundlichen Grüßen Straßen NRW